top of page
nwp_preis_render1_011223.jpg

ÜBER DEN WOHNBAUPREIS

Der Niederösterreichische Wohnbaupreis

Eine blau-gelbe Erfolgsgeschichte geht weiter

 

Niederösterreich hat es sich zum Ziel gesetzt, das Bewusstsein für Baukultur zu stärken. Demzufolge wurde vor mehreren Jahren der NÖ Wohnbaupreis ins Leben gerufen, um vorbildliche Leistungen von Planern und gemeinnützigen Wohnbauträgern zu würdigen. Hauptkriterium ist die ausgewogene Verbindung zwischen architektonischer Qualität, energetischen, ökologischen und nutzerfreundlichen Merkmalen ebenso wie leistbarem Wohnen.

 

Organisiert werden das Auswahlverfahren und die Preisverleihung vom „Niederösterreichischen Verein zur Verleihung des Wohnbaupreises“, der sich in enger Zusammenarbeit mit dem Land Niederösterreich auf die Suche nach den besten niederösterreichischen Projekten im geförderten Wohnbau begibt. Ausgezeichnet werden Projekte, die durch kostenbewusstes und qualitativ hochwertiges Bauen bzw. durch besondere Umstände wie umfassende Bestandspflege, „Begleitetes“ und „Barrierefreies Wohnen“ etc. besonders herausragen.

1. Neubau/Generalsanierung

  1. a) Architektur
    b) Ökologie
    c) Soziologie

     

  2. a) Herstellungskosten
    b) Finanzierung
    c) aktuelle Betriebskosten

 

 

2. Bestandssanierung
 

  1. Schwierigkeitsgrad

  2. Innovationskraft samt ökologischer Verbesserungen

  3. architektonische Verbesserungen

BEURTEILUNGSKRITERIEN
 

Grünes Wohnen, nachhaltige Ökologie und Naturverbundenheit sind wichtige Parameter für den Wohnbau.

Christiane Teschl-Hofmeister

Landesrätin für Bildung, Soziales und Wohnbau

KATEGORIEN

Geschoßwohnbau
Reihenhäuser
Holzwohnbau
Sanierung
Sonderwohnbau
Anerkennung
bottom of page